zur Druckansicht

Fachtagung 2007

Bei der diesjährigen Generalversammlung fungierte die Lafarge Perlmooser GmbH als Gastgeber. Das Lafarge Perlmooser Zementwerk in Mannersdorf am Leithagebirge präsentiert sich als starker und verantwortungsbewusster Industriebetrieb im südöstlichen Niederösterreich. Es ist das größte österreichische Zementwerk und produziert rund 1,1 Millionen Tonnen Zement pro Jahr.

Generalversammlung in Mannersdorf
Obfrau Christa Pachler startete bei ihren Referat mit einem Rückblick über die vergangenen Aktivitäten. Im Vordergrund stand dabei die laufende Marketing-Kampagne. „Die spezifischen Themen der Estrichbranche sollen einer breiten Fachöffentlichkeit bekannt werden. Die Wichtigkeit des Estrichs wird oft erst bewusst, wenn Fehler auftreten. Dabei liegt der  Fehler in vielen Fällen nicht beim Estrichleger selbst, sondern kommt durch das Zusammenspiel von falschen Rahmenbedingungen auf der Baustelle zustande.

VÖEH packt heiße Eisen an
"Diese „heiße Eisen“ thematisieren wir in einer Werbekampagne“, erläuterte die VÖEH Obfrau die Zielsetzungen. Im Anschluss daran präsentierte Dr. Volkert Feldrappe die Vor- und Nachteile der verschiedenen Zementarten. Danach hatten die Mitglieder der Generalversammlung die Gelegenheit an einer eindrucksvollen Werksbesichtigung teilzunehmen. Beim anschließenden Abendessen blieb Zeit genug die gelungene Generalversammlung gemütlich ausklingen zu lassen.

> Zurück zur Übersicht