zur Druckansicht

VÖEH Winterfachtage 2018

Der Verband der österreichischen Estrichhersteller (VÖEH) setzt auch im Jahr 2018 auf intensives Networking und Meinungsaustausch. Den Auftakt machten die Winterfachtage in Schladming.

Bewältigungsstrategien zu branchenspezifischen Problemen in Zusammenarbeit mit anderen Gewerken und Planern sind ein wesentlicher Teil der Verbandsarbeit, ebenso wie ein kontinuierlicher Erfahrungs- und Meinungsaustausch unter den Mitgliedern. Erste Gelegenheit zum Networking boten die Winterfachtage Ende Jänner in Schladming, die der VÖEH mit der großzügigen Unterstützung von Sponsoren aus Industrie und Baustoffhandel organisierte. Knapp 40 Teilnehmer nutzten diese Möglichkeit für intensive Gespräche in Verbindung mit einem sportlichen Event. Die Winterchallenge bestand diesmal aus den Bewerben „Riesentorlauf“, „Speed“, „Drehwurm“ und „Nageln“ und forderte die unterschiedlichsten Talente der Teilnehmer. Während beim Riesentorlauf und beim Speed-Bewerb das skifahrerische Können gefordert war, stand beim Drehwurm und beim Nageln der Spaßfaktor im Mittelpunkt. Eine Neuerung war, dass nicht jeder für sich kämpfte, sondern dass die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt waren, was zusätzlich für große Heiterkeit sorgte.

Es siegte schließlich die Gruppe mit Obfrau Christa Pachler (Estrich- und Entfeuchtungsdienst Pachler GmbH), Martin Blasch (Durament), Andreas Brandstetter (Fubotech), Robert Novak (Austrotherm) und Christian Schram (mentor communications), vor der Gruppe mit Monika Burtscher (Burtscher Böden GmbH), Franz Zorn (Ardex), Michael Neubauer (Austrotherm), Roland Buder (Sochor) und Reinhold Trittner (Baumit). Den 3. Platz belegten Manfred Auer (Auer Estrichverlegung), Markus Küng (Küng Bau), Franz Hubner (Fetter), Marko Haberhauer (Mapei), Franz Kemptner (Murexin). Mit einem Geschenkskorb bedankte sich Obfrau Christa Pachler bei Neo-Pensionist Reinhold Trittner, der aus dem Vorstand ausschied, für seinen jahrelangen Einsatz für den Verband. Mit einem gemeinsamen Essen bei reger Kommunikation gingen die Winterfachtage 2018 zu Ende.

Auch heuer wird der VÖEH wieder zahlreiche Aktivitäten setzen, um an der Verbesserung der Positionierung und am Image der Estrichbranche zu arbeiten. Die im Vorjahr erfolgreich gestartete Kampagne, mit der die österreichische Politik auf das Sterben der österreichischen Unternehmen im Baunebengewerbe aufmerksam gemacht wurde, wird auch heuer weitergeführt. Weitere Arbeitsschwerpunkte liegen in der Vortragstätigkeit und in der Mitarbeit im Normenausschuss.

Der VÖEH lud zu den Winterfachtagen nach Schladming. Neben dem Wissensaustausch kamen bei der Winterchallenge auch Sport und Spaß nicht zu kurz.Der VÖEH lud zu den Winterfachtagen nach Schladming. Neben dem Wissensaustausch kamen bei der Winterchallenge auch Sport und Spaß nicht zu kurz.

Beim Riesentorlauf waren Schnelligkeit und Technik gefragt.Beim Riesentorlauf waren Schnelligkeit und Technik gefragt.

Auf die Geschwindigkeit kam es natürlich beim Speed-Bewerb an.Auf die Geschwindigkeit kam es natürlich beim Speed-Bewerb an.

Der Drehwurm brachte den einen oder anderen Teilnehmer ins Taumeln.Der Drehwurm brachte den einen oder anderen Teilnehmer ins Taumeln.

Treffsicherheit war beim Nageln Trumpf. Treffsicherheit war beim Nageln Trumpf.

Reinhold Trittner verabschiedete sich aus dem VÖEH-Vorstand in die Pension, Obfrau Christa Pachler bedankte sich für seinen jahrelangen Einsatz für den Verband.Reinhold Trittner verabschiedete sich aus dem VÖEH-Vorstand in die Pension, Obfrau Christa Pachler bedankte sich für seinen jahrelangen Einsatz für den Verband.

Obfrau Christa Pachler war mit Martin Blasch, Andreas Brandstetter, Robert Novak und Christian Schram im Siegerteam.Obfrau Christa Pachler war mit Martin Blasch, Andreas Brandstetter, Robert Novak und Christian Schram im Siegerteam.

Auf dem zweiten Platz landete die Gruppe mit Monika Burtscher, Franz Zorn, Michael Neubauer, Roland Buder (nicht im Bild: Reinhold Trittner). Obfrau Christa Pachler überreichte die Preise.Auf dem zweiten Platz landete die Gruppe mit Monika Burtscher, Franz Zorn, Michael Neubauer, Roland Buder (nicht im Bild: Reinhold Trittner). Obfrau Christa Pachler überreichte die Preise.

Gratulationen von der Obfrau Christa Pachler gab es auch für die Drittplatzierten:, Markus Küng, Franz Hubner, Marko Haberhauer, Franz Kemptner (nicht im Bild: Manfred Auer).Gratulationen von der Obfrau Christa Pachler gab es auch für die Drittplatzierten:, Markus Küng, Franz Hubner, Marko Haberhauer, Franz Kemptner (nicht im Bild: Manfred Auer).

> Zurück zur Übersicht